Besinnung und Neuausrichtung: Klausurtagung des RZE

Mit sieben Mitgliedern fuhr der Rat für Zukunftsweisende Entwicklung (RZE) am 31. März 2017 für ein Wochenende zur Klausurtagung an den Frauensee, südlich von Berlin. Ziele der Klausurtagung waren, die Ausrichtung des RZE zu vertiefen, sowie Aspekte der Hochschulpolitik in Hinblick auf Nachhaltigkeit zu untersuchen. Außerdem sollte eine Aufgabenteilung für Aufgabenbereiche innerhalb des RZE gefunden werden. Die Anreise zum KiEZ Frauensee fand hauptsächlich mit Bahn und Fahrrad statt. Zwei Mitglieder fuhren mit dem Auto um Gepäck zu transportieren und um einzukaufen.

Am ersten Abend wurde vegetarisch gegrillt und das Tagungsprogramm für die kommenden zwei Tage abgesprochen. Außerdem haben wir diskutiert, wie sich der RZE in der kommenden Amtszeit zusammenfinden soll. Sollen oder wollen wir eine Hochschulgruppe sein, eine studentische Initiative, eine Kommission des StuPa oder ein Ausschuss? Vor- und Nachteile wurden besprochen, jedoch konnte zunächst noch kein abschließendes Ergebnis gefunden werden.

Samstag

Der Samstag begann früh, mit einem leckeren Frühstück um 8:30 Uhr. Direkt danach machte sich der RZE gleich wieder an die Arbeit. Vormittags arbeiteten wir den 16 Punkte-Plan der Hochschule durch. Es gibt eine Klimaschutzvereinbarung, welche die Beuth Hochschule mit dem Land Berlin getroffen hat. In dieser wird eine Reduzierung der CO2-Emissionen der Hochschule um 10% bis 2020 vereinbart. Dazu werden in der Vereinbarung 16 Maßnahmen zur Erreichung dieses Ziels vorgestellt. Der RZE verfasst nach ausgiebiger Recherche eine Stellungnahme zu dazu.

Nach dem Mittagessen haben wir in Gruppen gearbeitet. Eine Gruppe beschäftigte sich vertiefend mit dem 16-Punkte-Plan. Diese Gruppe hat außerdem ein Organigramm der Hochschule aufgestellt, welches versucht die Strukturen der Hochschule im Hinblick auf das Thema Nachhaltigkeit zu verdeutlichen. Fragen hierbei waren: Welche Strukturen, die sich mit dem Thema Nachhaltigkeit an der Hochschule beschäftigen gibt es schon? Welche Professoren sind mit dem Thema betraut? Welche studentischen Gruppen hierzu gibt es (AstA Umweltreferat, RZE, …)?

Die zweite Gruppe beschäftige sich mit den formalen Fragen, welche noch in dieser Amtszeit geklärt werden müssen. Es wurde ein Tätigkeitsbericht verfasst, sowie der Haushaltsantrag formuliert. Ebenso wurden die Aufgabenbereiche innerhalb des RZE spezifiziert und in sinnvollen Zusammenhängen als Aufgabenstruktur auf ein Plakat gebracht. Anschließend wurden die Ergebnisse der beiden Gruppen vorgestellt und bei schönstem Nachmittagssonnenschein kurz diskutiert. Nach dem Abendessen beschäftigten wir uns nochmal ausgiebig mit dem geplanten Projekt „PIA & PETER“, welches in der nächsten Zeit an den Start gehen soll – Infos hierzu findet ihr bald hier.

Schließlich fanden wir noch Zeit für eine kleine Wanderung um den Frauensee. Da es schon dunkel war, wurde dies zu einer Nachtwanderung. Die ersten Glühwürmchen wurden bestaunt und der Stille am See gelauscht.

Sonntag

Am Sonntagvormittag dann wurden die Ausarbeitungen der zweiten Gruppe von gestern  diskutiert. Als Ergebnis sollen nun die Aufgabenbereiche in der nächsten Sitzung bei Anwesenheit aller Mitglieder festgelegt werden. Bezüglich der gewünschten Organisationsform ist geplant einen Antrag auf die Gründung einer „Kommission der Studierendenschaft mit Legitimation durch den StuPa“ zu stellen.

Nach dem Mittagessen wurde aufgeräumt und Offengebliebenes zu Papier gebracht. Nun ging es trotz den wunderschönen Wetters schon wieder nach Hause. Bei der Heimfahrt wurde die Fahrradgruppe von der Autogruppe am S-Bhf. Königs Wusterhausen empfangen und es gab noch ein kleines Reste-Essen auf dem Bahnhof.  Auch konnten wir nun doch noch ein Gruppenfoto schießen.

News Reporter
Der Rat für Zukunftsweisende Entwicklung ist die Studierendenintiative für Zukunft und Nachhaltigkeit an der Beuth Hochschule für Technik Berlin und erste Anlaufstelle für Diskussionen und Veranstaltungen rund um Lehre, Forschung und Entwicklung. Seine Mitglieder verwalten News.Studis-BHT.de und richten das Studium Generale Projektlabor "Zukunft & Nachhaltigkeit" aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.